Foto:(C)_Reiner Freese

Foto:(C)_Reiner Freese

“Wir merken, dass sich an vielen Stellen in Deutschland etwas regt und die Forderungen nach einem Schulfach, das Alltagskompetenzen vermittelt, immer lauter werden. Jetzt müssen auf diese Worte aber auch Taten folgen!“, fordert die Präsidentin des Deutschen LandFrauenverbandes Brigitte Scherb und so ist auch die Forderung des DNSV: verpflichtendes Schulfach.

geschmackstage_2015„Gemeinsam Geschmack erleben“ – unter diesem Motto wollen die Geschmackstage auch 2015 wieder für die regionale Genussvielfalt in Deutschland und den bewussten Umgang mit Lebensmitteln sensibilisieren. Schwerpunktthema 2015 : „Kann man die Region schmecken?“ Aktionswoche vom 26. September bis zum 5. Oktober 2015. Weiterlesen

MenschingKarsten Menschings Vorschlag für eine bessere Schulen und Kinderernährung: “Insbesondere in Ernährungs- und Gesundheitsfragen herrscht unter Wissenschaftlern wenig Konsens. Weil Menschen unterschiedlich sind, verhalten sie sich unter gleichen Bedingungen auch unterschiedlich. Statistische Daten, wie zum Beispiel Adipositaserhebungen unter Kindern, verwischen dies und werden instrumentalisiert für die Legitimierung von massenpolitischen Entscheidungen. Eine solche Verabsolutierung des vermeintlich aktuellen Wissensstandes ausgewählter Experten, ist eine Anmaßung von Wissen, die große Gefahren für Fehlentwicklungen in sich birgt. Institutionen, die Politik und andere geben vor, wie sich die Kinder zu ernähren haben. Diese Empfehlungen werden durch die Politik schnell zum Dogma erhoben und zum Leidwesen vieler Eltern und Kinder mit Konsequenz durchgedrückt. Weiterlesen

Hunger /DNSVHunger ist das größte Gesundheitsrisiko weltweit. Mehr Menschen sterben jährlich an Hunger, als an AIDS, Malaria und Tuberkulose zusammen. (Quelle: World Hunger and Poverty Statistics, WHO 2013). Noch nie standen die Chancen besser, chronischen Hunger zu beenden. 1990 litt noch fast jeder fünfte Mensch weltweit Hunger, heute ist es jeder neunte. Doch es sind immer noch viel zu viele. Die App ShareTheMeal tritt an, dies zu mit innovativer Technologie zu ändern. Mit nur zwei Klicks auf dem Smartphone kann für 40 Cent ein hungerndes Kind einen kompletten Tag lang ernährt werden. Weiterlesen

Eine aktuelle Publikation offenbart erneut die fundamentalen Schwächen der Ernährungswissenschaften, die klare Empfehlungen in diesem Bereich unmöglich machen. Anhand bestehender Forschungslücken beim Zusammenhang von Fleisch und Gesundheit zeigt ein Wissenschaftler des Landwirtschaftsministeriums der Vereinigten Staaten USDA* die zahlreichen Limitierungen von Ernährungsstudien auf. Neben dem „Klassiker“ fehlender Beweise (Kausalitäten) sind dies vor allem: Weiterlesen

KLBHeute  sind noch rund 30 Prozent der Frauen in Westdeutschland der Meinung, dass ein Kind vor der Einschulung darunter leidet -Schaden davontrüge – wenn seine Mutter berufstätig ist. Im Osten sind es nur halb so viele. Zu diesem Befund kommt eine Befragung, die das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung eigens für die Studie „So geht Einheit“ vom GfK Verein hat durchführen lassen. Der Leiter der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Uniklinik Dresden Professor Veit Roessner hat dagegen herausgefunden, dass Kinder während der ersten zwei Lebensjahre vom Besuch einer Kindertagesstätte sehr stark profitieren. In einer Untersuchung unter 4000 Kindern im Einschulungsalter in Dresden konnte er den präventiven Effekt eines frühen Betreuungsbeginns nachweisen. Je früher die Kinder in eine Einrichtung kamen, desto niedriger war das Risiko für psychische Störungen.

Weiterlesen

Gutes Essen macht Schule: 30 Schulen in Landkreis und Stadt Osnabrück haben am erstmalig veranstalteten „Regionalen Tag der Schulverpflegung“ teilgenommen. Initiiert wurde diese regionale Werbung für eine bessere Akzeptanz der Schulverpflegung durch das Netzwerk Schulverpflegung des gemeinsamen Gesundheitsdienstes von Landkreis und Stadt Osnabrück. Weiterlesen