3. SGT NS / Autostadt Der 3. niedersächsische Schulgartentag, veranstaltet von dem  Niedersächsischen Kultusministerium, der Autostadt Wolfsburg, Inszenierte Bildung, und der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V., fand diesmal in der Autostadt (Wolfsburg) statt. Über 150 teilnehmende Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher und Interessierte an der Thematik Schulgarten trafen sich, um den Schulgarten als einen wichtigen Lernort – der den Rahmen und die Gelegenheit bietet, gerade jungen Menschen den unmittelbaren Bezug zu den Naturkreisläufen erfahrbar zu machen – in seinen vielen Facetten zu erörtern. Weiterlesen

Young Girl (13-14) Holding Her Nose at the Dinner TableWenn die Schulglocke um 12.55 Uhr ertönt, strömen Unmengen von Schülern zum Mittagessen nach draußen. Doch nur ein Bruchteil davon schlägt den Weg zur Mensa ein. Eine Umfrage unter Rottweiler Schülern von 16 bis 18 Jahren zeigt durchweg eine negative Einstellung zur Schulmensa. Sie sei zu teuer, serviere kein schmackhaftes Essen und sei vor allem “uncool”.  Weiterlesen

904

An der Universität in Vechta  trifft sich das Netzwerk Schulverpflegung mit der Branche des Außer-Haus-Marktes, mit Experten aus Politik, Unternehmen, Verbänden, Wissenschaft und Verbraucherorganisationen, Kommunale Ebene (Schulämter, Landesinstitute), Träger der Schulen (öffentlich / privat), Schulvertreter (Kollegium incl. Schulleitung), Cateringunternehmen, Eltern- und Schülervertretern. Weiterlesen

Arranged Vegetables Creating a FaceEine aktuelle Studie im „International Journal of Cardiology“ hat ergeben [1]: Vegetarier leben nicht länger als Allesesser. Dieses Ergebnis basiert auf der Analyse von acht Einzelstudien mit mehr als 183.000 Teilnehmern. „Die Autoren widerlegen mit ihrer Metaanalyse den weit verbreiteten Mythos vom langlebigen Vegetarier“, so Ernährungswissenschaftler Uwe Knop, „denn in den Studien konnte keine verminderte Mortalitätsrate (Gesamtsterblichkeit) durch Fleischverzicht beobachtet werden.“ Nur in Untersuchungen mit religiösen Minderheiten lebten Vegetarier ein wenig länger. Weiterlesen

Die Einführung des Mindestlohns läßt nicht nur Bäcker-Brötchen teurer werden – die neue Preisgestaltung hat auch Auswirkungen auf die Essenversorgung am Beilroder Schulzentrum. Diesbezüglich entbrannte am Dienstagabend in der Beilroder Gemeinderatssitzung eine von der Verwaltung unerwartete Diskussion. Auslöser war die Ankündigung des Essenversorgers, die Preise zum 1. Januar anzuheben.  Weiterlesen

Geschmackstage 2014„Gemeinsam Geschmack erleben“ – unter diesem Motto standen die  Geschmackstage 2014, die in einer bundesweiten Themenwoche stattfanden. In über 200 Veranstaltungen warben Landwirte, Erzeuger, Gastronomen,  Handel, Bildungseinrichtungen und Tourismusanbieter für die regionale Genussvielfalt in Deutschland und den bewussten Umgang mit Lebensmitteln. Auch eine wachsende Zahl regionaler und kulinarischer Netzwerke beteiligte sich an den Geschmackstagen, die in  diesem Jahr zum siebten Mal stattfanden. Geschmackstage-Menüs, Verkostungsaktionen, Geschmackstests, Wochenmärkte, Tage der Offenen Tür, Wanderungen, Kochkurse, Gartenfeste, Wettbewerbe, Fachvorträge oder Feinschmeckermessen – Weiterlesen